Die deutschen Götter des Prog-Metal in Helmond

DSCN4261Falk

Vanden Plas meine absolute Lieblingsband spielte am Freitag 25.03.2016 in Helmond in der Cacaofabriek. Die Vorgruppe Soul Secret aus Italien spielte eine dreiviertel Stunde und kam beim Publikum ganz gut an. Dann nach dem Umbau und meinem Poloshirt Einkauf :-) kam Vanden Plas aus Kaiserslautern auf die Bühne. Sie wurden vom holländischen Publikum sofort mit einem herzlichen Applaus empfangen. Die Stimmung war prima und die Band in bester Form. Bassist Torsten Reichert und Schlagzeuger Andreas Lill, der sichtlich von seinem neuen Schlagzeug begeistert war, stellten eine solide Rhythmussektion und Andreas zeigte immer wieder herausragende Soli. Keyboarder Günter Werno sorgte für einen phantastischen Klangteppich. An der Gitarre zeigte Stefan Lill, dass er mit zu den besten seines Fachs zählt und Andy Kuntz stellte wieder einmal unter Beweis, dass er der für mich beste Rocksänger überhaupt ist. Die Band harmonierte perfekt und die Lightshow in der Cacaofabriek war ebenfalls gut auf die Band abgestimmt. Der Sound in der Halle war ein Hörgenuss, nichts übersteuerte oder war zu laut. (Die Setlist habe ich als Foto eingestellt.) Nach dem Konzert kam die Band auch noch an den Merchandise Stand um zu plaudern und Autogramme zu geben. Vanden Plas ist eine nicht nur musikalisch sehr gute Band, sondern auch eine herzliche Truppe. Vielen Dank für den wunderbaren Gig in der Cacaofabriek, die übrigens eine klasse Location ist.

Alle Fotos aus der Cacaofabriek.

Avantasia live in der Turbinenhalle

In der Turbinenhalle in Oberhausen stand am 20. März die Band Avantasia auf der Bühne. Laut Tobias Sammet war die Halle schon seit Monaten, also auch schon vor dem Auftritt bei der Vorentscheidung zum Grand Prix, ausverkauft. Die Stimmung war super. Die Band spielte insgesamt weit über drei Stunden. Neben der Band um Tobias Sammet waren Amanda Somerville, Eric Martin, Bob Catley, Michael Kiske, Jorn Lande, Ronnie Atkins und Herbie Langhans auf der Bühne. Stücke aus allen Alben von Avantasia wurden auf der riesigen mittelalterlich gestylten Bühne gespielt. Natürlich viele Songs vom neuen Album “Ghostlights”. Ein wahnsinnig starkes Konzert!

DSCN4132

Alle Foto aus der Turbinenhalle findet ihr hier.