Yasi Hofer im Pitcher

DSC_2820Yasi

Unter dem Namen Pitcher “Rock’n'Roll Headquarter Düsseldorf” hatte ich mir eigentlich nen riesigen Laden vorgestellt. So bin ich dann am letzten Sonntagabend in die Stadt am Rhein gefahren und war dann doch erst einmal etwas sprachlos, als ich vor einer kleinen Kneipe stand. Im Laufe des Abends habe ich dann gelernt, dass in Eckkneipen eine wahnsinnige Stimmung herrschen kann. Yasi Hofer eine Gitarristin (Siehe CD Kritiken) aus Ulm hatte sich zusammen mit der Adrian Weiss Band (Support) angekündigt. Adrian Weiss, der seine Klampfe auch für die Metalband “Gloryful” schwingt, eröffnete dann den Abend mit heißen Gitarrenläufen und einem sehr guten Bass / Schlagzeug-Duo. Er spielte einige Stücke von seinem neuen Album “Criminal record”. Unter anderem kamen “Beguiled”, “Criminal record” und “Bird hair day” beim Publikum sehr gut an. Die rein instrumentale Musik von Adrian Weiss überzeugt durch ausgefeilte Arrangements und wunderbare Melodien. Seine Stücke sind abwechslungsreich und vielseitig.

DSC_2909Yasi

So war das Publikum schon gut angeheizt, als gegen 20:30 Uhr Yasi Hofer und Band die kleine Bühne im Pitcher betrat. Yasi spielte als erstes den Opener “Cosmic Stars” ihres neuen Albums “Faith”. Dann natürlich auch den Titelsong “Faith” selbst und meine Favoriten “Painting my own world” und “Clouds”. Yasi wirkt auf der Bühne sehr relaxt und konzentriert und erzählt in einer kleinen Pause auch von ihrer Arbeit für den Tierschutz. Ihre Melodien sind genial und bringen den Hörer in eine Welt jenseits von Hektik und Stress des Alltags. Bassist Steffen Knauss und Schlagzeuger Christoph Scherer glänzten auch mit kleinen Soloeinlagen und als die vor Freude pfeifende und jubelende Menge im Pitcher nach ca. 1 1/2 Stunden nach einer Zugabe verlangte, legte Yasi den Jeff Beck Klassiker “A Day in the Life” nach. Die von Steve Vai entdeckte Gitarristin ist fest auf den “Brettern die die Welt bedeuten” geblieben und kommt auf und hinter der Bühne sehr sympathisch rüber. Für mich als Gitarrenfan war es ein tolles Erlebnis und auch eine bleibende Erinnerung an einen wunderbaren Abend im Rock’n'Roll Headquarter.

Alle Bilder aus dem coolen Pitcher.