Almanac CD Release im Rockland in Witten

DSCN7836VSA

Die Release-Party von Almanac​’s neuem Album “Kingslayer” im Rockland​ in Witten war super. Der Gitarrist Victor Smolski und die Sängerin Jeannette Marchewka waren am Freitag (24.11.2017) ins Rockland gekommen um das neue Album zu präsentieren. Victor Smolski spielte das komplette Album, ein paar Stücke vom Debüt und signierte zusammen mit Jeannette Marchewka​ zahlreiche Digibooks der neuen CD. Victor spielte u.a. mit seiner Yamaha RGX420DZII und einem Engl Amp. Er erklärte interessante Details von der Produktion der neuen CD, sprach über seine Gitarrentechnik und gab viele Infos über die Tage im Studio. Man sah ihm die Begeisterung für seine Band Almanac an, wenn er über den neuen Silberling sprach. Die neuen Stücke haben uns alle sehr gut gefalllen. Mit der neuen CD topt die Band um Victor Smolski​ meiner Meinung nach das Debütalbum! Die Stimmung im Gitarrenladen Nr.1 war super und Jörg “Schmale” Möller sorgte wie immer für ein sehr gut organisiertes Event in seinem Rockland.

Alle Bilder aus dem Rockland

Moonkings Release-Party im Atak

23456370_1959305804342260_7686400001600471653_o

Am letzten Samstag feierten die Vandenberg’s Moonkings ihre Release-Party im Atak in Enschede. Vor vollem Haus überzeugten die vier Musiker mit einer gelungenen Mischung aus erstem und zweitem Album, sowie einigen Whitesnake und Led Zeppelin Klassikern. Nach fast drei Jahren hatte die Band Anfang November ihr zweites Album herausgebracht und nun wurde das im Atak gebührend gefeiert. Die Band RUV spielte als Support in dieser Show und brachte das Publikum schon richtig gut in Stimmung. Ihre Musik mit einem sehr persönlichen Stil ließ meine Ohren sofort aufhorchen. Sehr schöner Gesang mit gut arrangierten Stücken. Von der Band um Sänger Jeroen Nielen werden wir bestimmt noch etwas hören. Danach kam Adrian Vandenberg, wie immer gut gelaunt, mit seiner Band auf die Bühne und spielte sofort den Opener “Tightrope” der neuen CD. Das Publikum war in bester Stimmung und sang die meisten Songs lautstark mit. Nach den Stücken “Nothing touches”, “Line of fire”, “Steal Away”, Angel in black”, “Close to you” und “Burning heart” wurde die Bühne etwas umgebaut. Jan Hoving und Adrian Vandenberg mit akustischer Gitarre bewaffnet, ließen leisere Töne anklingen und brachten die neue Ballade “What doesn’t kill you” und eine wunderbare Version von “Sailing ships”. Die Fans im Saal honorierten dies mit mächtigem Applaus. Ich hatte eine Gänsehaut bei diesem Song bekommen, denn nicht nur die Stimme von Jan Hoving, sondern auch die tolle Atmosphäre trug dazu bei. Dann wurden  vom Bassisten Sem Christoffel wieder harte Töne angeschlagen. Unter anderem wurde auch der Whitesnake Klassiker “Here I go again” gespielt und wenig später zeigte Mart Nijen Es, dass er zur Elite der “Drumsticks schleudernden Zunft” zählt. Die Band war sichtlich zufrieden, als sie nach einem letzten “Rock and Roll” die Bühne verließ, um danach noch unzählige Alben, Poster und Shirts zu signieren. Die Tour von den Moonkings geht noch durch viele Städte in den Niederlanden, England und auch durch Deutschland.

Alle Fotos von der Release-Show im Atak.