CD Tipps

AvatariumAvatarium – Hurricanes and halos

Was macht die schwedische Band Avatarium denn da? Bringt ein Album raus und zeigt der Konkurrenz, dass es auch anders geht. Kein Stück gleicht dem anderen und keines ist womöglich ein Lückenfüller. Die Band um den Gitarristen Marcus Jidell hat zwar unverkennbare Einflüsse wie z.B. Black Sabbath, Led Zepplin oder Deep Purple, ist aber schon allein durch die außergewöhnliche Stimme von Jennie-Ann Smith eigenständig und markant genug, um nicht als Kopie bezeichnet zu werden. Auch die anderen Musiker wie Lars Sköld (Drums), Rickard Nilsson (Keyboards) und der einmailge Mats Rydström (Bass) geben dem Album eine besonders kreative Note. Der Opener “Into the fire, into the storm” ist genau am richtigen Platz auf dem Album, denn so muss ein Song ein Album eröffnen. Aber auch die weiteren Stücke packen den Hörer sofort und lassen ihn auch bis zum Track “Hurricanes and Halos” nicht los. Insgesamt bietet das knapp 45 Minuten lange Album alles was ein Rockfan haben möchte. Geniale Balladen “When breath turns to air”, rockige Monstertracks “Medusa child” (9 Minuten!!) und beeindruckend schöne Kompositionen “Hurricanes and Halos”. Die CD hält dieses hohe Level über alle acht Tracks und macht Appetit auf ein Konzert mit dieser frischen und ideenreichen Band! :-) Six points © Chris

 

RiverdogsRiverdogs – Carlifonia

Erscheint am 7. Juli 2017

 

 

© Chris

 

Mr-Big-Defying-Gravity

Mr. Big – Defying Gravity

Erscheint am 21. Juli 2017

 

 

© Chris

 

Circus-Maximus-hio-CDVD-cover

Circus Maximus – Havoc live in Oslo

Erscheint am 04. August 2017

 

 

© Chris

 

 

Weitere CD Neuheiten

Alte CD Reviews