DVD / Bluray Tipps

Neue Videos:

Delain

Delain - A Decade of Delain – Live at Paradiso

In Kürze!

 

 

© Marius

 

VandenplasDVDVanden Plas – The Seraphic Live Works

Endlich nach fast sechs Jahren wirft Frontiers Records die erste DVD von Vanden Plas auf den Markt.  Die Band hatte zwar im Jahr 2000 während der Tour durch Frankreich beim ehemaligen Label Insideout Music eine Liveaufnahme auf CD gepresst, jedoch ist „The Seraphic Live Works“  das erste Video von der Band aus Kaiserslautern. Die Technik schreitet schnell voran und daher kann man keine „fliegenden“ Kameraschnitte erwarten. Vanden Plas sind für mich auch eine Band, die auf Gimmicks wie Pyrotechnik, Pappmonster und aufwendige Bühnenkonstruktionen verzichten kann. Denn die Band überzeugt ihre Fans seit Jahren mit ihrem immer sehr hohen musikalischen Level und der Perfektion an den jeweiligen Instrumenten auf der Bühne. Die Stimmung beim „Progpower“ Festival in Atlanta, bei dem Vanden Plas am 7. September in diesem Jahr auch wieder spielen wird, ist gut und Andy Kuntz mit seiner Band in Topform wie bei jedem Auftritt. Die Songauswahl bietet mit „Postcard to God“, „Holes in the Sky“, „Quicksilver“ und sechs weiteren Songs einen guten Einblick in die abwechslungsreiche Musik von Vanden Plas. Die Band zeigt auf dem Videomitschnitt warum sie seit Jahren zur Elite der Progmetaller gehört. Hervorragende Keyboardläufe, geniale Gitarrensoli, ausgezeichneter Gesang und mit Andreas Lill und Thorsten Reichert eine Rhythmustruppe ala „Schweizeruhrwerk“ vom Feinsten! Für jeden Vanden Plas Fan ist diese DVD ein „Muss“, besonders für die damals anwesenden amerikanischen Fans. Ich hoffe nur, dass die Fans, auf den erst im letzten Dezember im Kammgarn in Kaiserslautern aufgenommen Silberling, nicht so lange warten müssen. Five Points © Chris

 

51z5bo2P8iLAerosmith – Rocks Donington 2014

Da eine Karte für ein Aerosmith Konzert zwischen 80 und 100 Euro in Deutschland liegt (um die 50 € bin ich noch bereit zu zahlen), habe ich mir die Band ins Wohnzimmer geholt. Das ist dann komischer Weise für knapp 17 Euro möglich. Okay, dann natürlich in digitaler Form auf einer Bluray. :-) Der Datenträger ist mit 105 Minuten Aerosmith Geschichte gefüllt. Stücke wie Eat the Rich, Cryin, Jamie’s got a gun  oder Livin on the Edge sind genauso wie die Klassiker Train kept a rollin, Dream on, Mama Kin, und Sweet Emotion vertreten. Gut meine Liebliungsstück Hangman Jury und Heart’s done time haben es nicht auf den Silberling geschafft, doch insgesamt finde ich die Songauswahl gelungen. Wenn man bedenkt, dass viele Bands heute schon nach 80 Miunten ihre Zugabe gegeben haben, sind über hundert Minuten ja schon mehr als zwei AC DC Alben. ;-) . Auch von der Aufnahme her, die 2014 in Donington gemacht wurde, sind die US Amerikaner so ehrlich wie nur wenige andere Bands. Da kommt schon mal ein schiefer Ton oder ein gesanglicher Patzer, aber das ist  live und wurde nicht korrigiert. Mit 150 Millionen Tonträgern liegt die 1969 gegründete Band an der Spitze der USA und sehr wahrscheinlich haben sie davon ein Drittel nach ihrer Auferstehung im Jahr 1987 verkauft. “Aero-Vederci Baby” sagen die fünf Musiker auf ihrer Abschiedstour, für die ich mir vielleicht doch noch eine Karte zusammen spare. Für mich satte 6 Punkte für diese stimmungsvolle Liveaufnahme. © Chris

 

81EZnDk4nlL._SX466_Metalhead – Ein Film von Ragnar Bragason

Metalhead ist eine Art Familientragödie, die in Island spielt. Der vergötterte Bruder der kleinen Hera stirbt an den Folgen eines Unfalls mit einem Traktor. Jeder in der Familie bewältigt seinen Schmerz über den Tod auf andere Weise. Hera versucht es, indem sie die den Kleidungsstil und die Musik ihres Bruders übernimmt. Nach ihrer Schulzeit rebelliert sie immer lauter gegen Familie, Gemeinde und Kirche. Erst als ein junger Pfarrer ins Dorf kommt, findet sie jemanden, der sie versteht. Der Film ist traurig, herzlich und auch lustig zugleich. Er versetzte, mich zumindest, auch in meine extreme Metalphase zurück und zeigt, das eine Gemeinschaft oder die Familie ein großer Halt im Leben ist. Der Film räumt auch mit vielen Vorurteilen in Bezug auf Metal – oder Rockmusik auf.

Fazit: Ein Film nicht nur für den Metalfan, der hier mit Klassikern verwöhnt wird, sondern auch für alle die auf gute Filme, jenseits der amerikanische Action und Horror – Filmindustrie, stehen. 6 Punkte   © Chris

A12iJeN3wRL._SY679_Metal Evolution – Die komplette Serie

Diese Dokumentation über Heavy Metal ist ein Standard Werk für den Metalfan und sollte in keiner Sammlung fehlen. Über 300 Interviews und viele viele Infos über eure Musik. 6 Punkte © Chris

 

 

51Ks6osMEOLMetallica – Through the never

Das neue Video von Metallica ist eine für mich neue und gelungene Kombination aus Liveauftritt und phantastischer Story. Das Konzert mit einer einmaligen Bühne hat eine ausgezeichnete Songauswahl mit beeindruckenden Showeffekten. Die etwas utopische Geschichte, die während des Konzerts abläuft, ist fesselnd und absolut gut gemacht. Insgesamt von mir Daumen hoch und volle sechs Punkte. © Chris

61jHkTC4odL._SL1024_Dream Theater – Live in Luna Park

Das Konzert im Luna Park mit dem neuen Mann an den Drums zeigt einmal mehr, das Dream Theater eine Band der Superlative ist. Fünf phantastische Musiker zeigen was möglich ist, wenn man außergewöhnliches Songwriting in die Tat umsetzt. Schlagzeuger Magini zeigt das er das Zeug zur Nachfolge von Mike Portnoy hat. Klar hat der Drummer der Urbesetzung die Band geprägt wie kein anderer, aber der neue Drummer passt sich ausgezeichnet in diese Band ein und wird bestimmt auch in einem der nächsten Alben seine Schlagzeugkünste und Ideen in die Songs von DT einbringen. Auch hier keine Abstriche und somit volle sechs Punkte. © Chris

51TKWM3WkMLTarja – Act 1

Das erste Livevideo von Tarja lebt von seiner einmaligen Location und natürlich der hervorragenden Musikerauswahl, die sie um sich versammelt hat. Neben der gut eingefangenen Liveatmosphäre, der guten Songauswahl und dem tollen Publikum vor Ort, beeindruckt Tarja Turunen mit ihrer einmaligen Stimme den Betrachter des Videos. Sie hat ihr Publikum stets im Griff. Von mir nicht nur weil ich großer Tarja Fan bin volle Punktzahl! © Chris

41Da1E2bl9LSteve Vai – Where the wild things are

Der Meister der sechs Saiten zeigt in diesem Video sein Können im vollen Umfang. Die Band die der Amerikaner um sich geschart hat, sucht seinesgleichen. Das sieht man nicht nur während des superstarken Drumsolos. Musikalisch ein Leckerbissen für alle Vai- Fans und Leute mit Hang zum melodiösen, progressiven Rock. Die Produktion selbst ist nicht zu vergleichen mit Livevideos von AcDc oder anderen neueren Videos, doch ich glaube der Flitzefinger Vai hat solche Gimmicks auch nicht nötig um seine Fans zu beeindrucken. Auch hier fünf Punkte wegen der nicht so perfekten Präsentation des Livemitschnitts. © Chris

6163MiSY98LAC/DC – Live at River Plate

Wenn man eine Live DVD / Bluray sucht auf der eine bombastische Livestimmung gezeigt wird, dann ist „Live at River Plate“ wohl ein Referenzvideo. Super Sound, einmaliger Videoschnitt und Kamerapositionen und eine Höllenstimmung. Ac/DC pur und unverdünnt. Wer hier nicht zugreift, dem kann man bei besten Willen nicht mehr helfen. Satte sechs Punkt für dieses Hammerwerk. © Chris

 

81WWSvwLOEL._SL1417_Happy Metal – all you need is love

Ein Musikfilm zum Ablachen. Happy Metal ist ein Film über Musik und Freundschaft. Mit echt coolen Gags versehen und einer schönen und unterhaltsamen Story zeigt das Video urkomische Eindrücke aus der Metalszene, die hier auch mal über sich selbst lachen kann. Insgesamt ein gelungenes Werk. Vier Punkte. © Chris

 

71DXXBYthPL._SL1181_Wayne’s World 1+2

Ebenfalls ein Klassiker der Rock und Metalszene, der bis heute seine Zuschauer findet. Der Film ist lustig, unterhaltsam und ideenreich verfilmt worden und der Soundtrack mit Songs von Queen und anderen Größen rundet das Video perfekt ab. Der zweite Teil ist nicht mehr ganz so auf dem Level wie Teil 1, aber von welcher Verfilmung mit einem zweiten Teil außer Herr der Ringe, könnte man das sagen. Immerhin ist der zweite Teil so gut dass er nicht nur von Alice Cooper und anderen Darstellern lebt, sondern hauptsächlich von den Gags der beiden Hauptdarsteller. Hier gibt es für das Doppelpack nur vier Punkte, die Filme sind auf jeden Fall sehenswert. © Chris

 

71WQKHmmrNL._SL1183_Metal – A headbanger’s journey

Der mehrfach prämierte Film zeigt ein Portrait des Heavy Metals aus der Sicht eines Insiders. Auf alle zugreifen und ansehen. Der Trailer macht einen guten Vorgeschmack auf die DVD. Bewertung und  genauere Info folgt. © Chris

 

 

51JET-RUDOLHeavy Metal

Was soll man zu einem Klassiker schreiben? Der Film hat zwar jetzt schon einige Jahre auf dem Buckel, aber er kommt immer noch frisch und interessant rüber. Nicht nur der Soundtrack mit geilen Metalstücken weiß zu begeistern, sondern auch die phantastische Story zieht den Betrachter in seinen Bann. Im Vergleich zu heutigen Produktionen natürlich nicht mehr auf dem Stand der Technik, aber der Rest weiß zu überzeugen. Daher fünf Punkte von mir. © Chris